Berlin is’n Dorf… auch.

Vom alten Bernauer Heerweg habe ich schon mal erzählt. An dieser Stelle ist er seit Mauerzeiten nur noch ein Trampelpfad. Aber die Straßenschilder stehen noch, und mit Berliner Gründlichkeit wird auch brav auf Straßenschäden hingewiesen.

DSC06369

Wie ewig das alte Kopfsteinpflaster schon hier liegt – das gehört noch zur Wittenauer Straße, an der wir ein Stück weiter unten wohnen – mag ich gerade nicht recherchieren, aber es ist so glatt gewetzt dass es in der tiefstehenden Sonne wie Silber glänzt.

DSC06412

DSC06409

Ein Stück auf dem Trampelpfad durch den Wald

DSC06400

DSC06376

…dann wird es wieder eine Straße.

DSC06399

Melancholisch, die kleine Ruine. Wer dieses Häuschen wohl einmal gebaut hat? Und wer hat über die Jahre darin gewohnt?

DSC06386

DSC06391

Hier wird fleißig Heu eingefahren

DSC06383

Und in der Ferne erhebt sich der alte Trümmerberg, wo man jetzt Drachen steigen lassen kann.

DSC06385

DSC06364

DSC06402

DSC06407

Dann wieder ein Trampelpfad, herbstlich dekoriert. So mag ich Berlin.

DSC06418
DSC06419

Auf dem Rückweg treffe ich am Fließ Enten, die sich über die ungewöhnliche Herbstwärme ebenso freuen wie ich.

DSC06322

DSC06430

Das Gras scheint am Ufer eine Art stillen Jahresabschiedstanz zu vollführen.

DSC06428

Und die Sonne malt impressionistische Bilder ins Wasser.

DSC06458

DSC06437

DSC06440

Ich mag Gegenlichtaufnahmen – merkt man gar nicht, oder? 🙂

DSC06460

DSC06461

Im Sumpf steht noch immer die einsame Pappel, die seit Jahren ums Überleben kämpft

DSC06466

Und in Schilf und Gräsern verschwimmen die Konturen als wäre alles nur ein Traum – und ein Traum war er, dieser sommerwarme Oktobertag in Berlin.

DSC06467

Advertisements

  8 comments for “Berlin is’n Dorf… auch.

  1. 24. Oktober 2013 um 16:41

    Das hat richtig Spaß gemacht, mit dir diesen Weg zu gehen! Das letzte Bild erinnert an Monet…

  2. 24. Oktober 2013 um 21:20

    Wunderschön. Und Kopfsteinpflaster – das entführt in eine ganz andere Zeit. Toller Spaziergang, Patricia 🙂

    • 25. Oktober 2013 um 07:25

      Ja, ich mag es, weil es Geschichten erzählt. Aber es ist leider gar nicht rollstuhltauglich…

  3. 25. Oktober 2013 um 01:32

    Das ist so schön! Das solltest Du öfter mal machen. So viele Erinnerungen an Den Herbst in Berlin hat das mit sich gebracht…

  4. 25. Oktober 2013 um 18:23

    Hättest du irgend einen Dorfnamen geschrieben hätte ich es auch geglaubt. Berlin würde ich nicht so einfach mit deinen Bildern in Verbindung bringen. Naja, habe es auch nur 2x mitten in der Stadt erlebt und das war nichts für mich Landpomeranze. 😉

    ..grüßt dich Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: